Waldpark-Sohn beeindruckt bei Hürden-Debüt

Der Einfluss deutscher Hengste im europäischen Hindernissport ist schon längst kein Geheimnis mehr. Hengste aus einem Land, in dem der Hindernissport ein Schattendasein fristet, erzielen in Frankreich, England und Irland mit ihren Nachkommen immer wieder schöne und bisweilen auch große Treffer.

Davon konnte man sich auch am Dienstag überzeugen, auch wenn es dieses Mal Siege in kleinen Prüfungen waren. So stellten die Hengste Waldpark, Malinas, Getaway, Shirocco und Network jeweils einen Sieger.

Vor allem der Waldpark-Sohn Gatsby Grey (7,0, Oliver McKiernan/Barry Browne), der in Limerick ein Rennen über 3219 Meter gewinnen konnte, hinterließ Eindruck bei seinem Hürdendebüt, welches er überlegen mit sieben Längen gewinnen konnte. „Ich habe ihn vor dem Rennen aus einem Gruppe I-Rennen im Januar in Naas gestrichen und noch gesagt, dass wir uns bestimmt sehr ärgern werden, wenn er heute souverän gewinnt“, so Trainer Oliver McKiernan nach dem Rennen gegenüber irishracing.com. „Er hat vor zwei Wochen eine gute Arbeit gezeigt und mit dem Ergebnis heute sind wir sehr zufrieden.“ Man darf also durchaus gespannt sein, wohin der Weg des Waldpark-Sohnes noch führen wird. Vielleicht ist er auf Sicht ein nächster Hindernis-Star mit deutschem Bezug.

Neben dem Waldpark-Sohn gewann am Dienstag in Catterick zudem der Malinas-Nachkomme Silver Flyer (Donald McCain/Brian Hughes) ein Hürdenrennen über 3883 Meter als 3,5:1-Chance. In Limerick waren der Getaway-Sohn Bold Getaway (3,7, Gordon Elliott/Jordan Grainford) in einem Hürdenrennen über 4225 Meter und der Shirocco-Sohn Youralwaysdreamin (5,5, Patrick Foley/Am. Mikey McGuane) in einem Bumper über 3621 Meter erfolgreich. In Pau gewann der Network-Sohn Gage De Reussite (4,8, Domenique Bressou/Gaetan Masure) ein Jagdrennen über 3900 Meter.

Malinas, der vom Gestüt Fährhof gezogen wurde, stellte am 2. Weihnachtstag mit Master McShee schon den Sieger in der BoyleSports Faugheen Novice Chase (Gr. I). Waldpark stammt aus der Zucht des Gestüts Ravensberg, Getaway und Shirocco aus der Zucht von Georg Baron von Ullmann und Network aus der Zucht des Gestüts Wittekindshof.

 

Invalid mfunc tag syntax. The correct format is: <!-- W3TC_DYNAMIC_SECURITY mfunc PHP code --><!-- /mfunc W3TC_DYNAMIC_SECURITY --> or <!-- W3TC_DYNAMIC_SECURITY mfunc -->PHP code<!-- /mfunc W3TC_DYNAMIC_SECURITY -->.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland 🇩🇪
Galopprennen in Frankreich 🇫🇷

Nach Torquator Tassos Wechsel in die Zucht, wer übernimmt 2023 den Titel Deutschlands bestes Rennpferd?
×

Was am meisten interessierte

Casamento auch am Donnerstag erfolgreich

Punkt für Punkt oder besser gesagt Riyal für Riyal arbeitet sich Marco Casamento in Katar dem Championat entgegen.

54 Mal Stallparade 2022 – Das sind die Quartiere

Mit dem letzten Renntag am Montag in Dortmund ist auch die Qualifikation zur Stallparade 2022 der Sport-Welt abgeschlossen.

Frankel der erste Partner für Tarnawa

Tarnawa, die Breeders' Cup Turf-Siegerin von 2020, wird im kommenden Jahr als ersten Partner den Champion Frankel haben.

Die Überschrift soll immer zweizeilig sein

Das ist ein neuer Text-Anriss!

test bb 2

Kurzfassung Test