Schwerer Sturz von Tounmy sorgt für Renntags-Abbruch

In Le Croise Laroche hat es am Donnerstagabend einen schweren Sturz im vierten Rennen gegeben.

Die von Gordan Batistic trainierte Tounmy war im Schlussbogen in einer vorderen Position gehend plötzlich zu Fall gekommen. Ihr Reiter Alexis Pouchin musste dadurch hart zu Boden gehen und auch einige der hinter ihm gehenden Pferde kamen in der Folge zu Fall.

In einem Facebook-Beitrag von Paris Turf hieß es, dass sich die Rennleitung nach dem Unfall beraten hatte und sich aufgrund des verschlechterten Zustands der Bahn dazu entschlossen habe, den Renntag abzubrechen.

Ferner hieß es, dass die Reiter Alexis Pouchin und Mickaelle Michel am stärksten von dem Sturz betroffen waren, Erstgenannter wurde in notärtzliche Behandlung übergegeben.

Deutsche Reiter waren in dem betroffenen Rennen nicht mit von der Partie.

Invalid mfunc tag syntax. The correct format is: <!-- W3TC_DYNAMIC_SECURITY mfunc PHP code --><!-- /mfunc W3TC_DYNAMIC_SECURITY --> or <!-- W3TC_DYNAMIC_SECURITY mfunc -->PHP code<!-- /mfunc W3TC_DYNAMIC_SECURITY -->.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland 🇩🇪
Galopprennen in Frankreich 🇫🇷

Nach Torquator Tassos Wechsel in die Zucht, wer übernimmt 2023 den Titel Deutschlands bestes Rennpferd?
×

Was am meisten interessierte

Casamento auch am Donnerstag erfolgreich

Punkt für Punkt oder besser gesagt Riyal für Riyal arbeitet sich Marco Casamento in Katar dem Championat entgegen.

54 Mal Stallparade 2022 – Das sind die Quartiere

Mit dem letzten Renntag am Montag in Dortmund ist auch die Qualifikation zur Stallparade 2022 der Sport-Welt abgeschlossen.

Frankel der erste Partner für Tarnawa

Tarnawa, die Breeders' Cup Turf-Siegerin von 2020, wird im kommenden Jahr als ersten Partner den Champion Frankel haben.

Die Überschrift soll immer zweizeilig sein

Das ist ein neuer Text-Anriss!

test bb 2

Kurzfassung Test