Noor Al Hawa auch mit acht Jahren noch nicht müde

35 Starts und 17 Siege. Das ist die starke Bilanz des ehemals von Andreas Wöhler trainierten Noor Al Hawa, der seit einigen Jahren in Katar trainiert wird und dort Jahr um Jahr tolle Leistungen zeigt. Und das auch im Alter von mittlerweile acht Jahren.

So auch am Donnerstag, als der von Georges Mikhalides für die Al Wasmiyah Farm vorbereitete Makfi-Sohn in Doha den Al Saflya Cup der lokalen Gruppe III gewinnen konnte. Unter Jockey Alberto Sanna verwies der Ex-Deutsche, der unter der Regie von Andreas Wöhler 2016 das Qatar Derby gewinnen konnte, den von Marco Casamento gerittenen Hellenistique und Seeyoubyme unter Eduardo Pedroza auf die Plätze. Zwei Längen Vorteil hatte Noor Al Hawa nach 2350 Meter (Grasbahn) Vorsprung auf den nachfolgenden Wootton Bassett-Sohn.

Für Noor Al Hawa war es der zweite Start in der Katar-Saison 2021/22 und auch der zweite Sieg.

Invalid mfunc tag syntax. The correct format is: <!-- W3TC_DYNAMIC_SECURITY mfunc PHP code --><!-- /mfunc W3TC_DYNAMIC_SECURITY --> or <!-- W3TC_DYNAMIC_SECURITY mfunc -->PHP code<!-- /mfunc W3TC_DYNAMIC_SECURITY -->.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland 🇩🇪
Galopprennen in Frankreich 🇫🇷

Nach Torquator Tassos Wechsel in die Zucht, wer übernimmt 2023 den Titel Deutschlands bestes Rennpferd?
×

Was am meisten interessierte

Casamento auch am Donnerstag erfolgreich

Punkt für Punkt oder besser gesagt Riyal für Riyal arbeitet sich Marco Casamento in Katar dem Championat entgegen.

54 Mal Stallparade 2022 – Das sind die Quartiere

Mit dem letzten Renntag am Montag in Dortmund ist auch die Qualifikation zur Stallparade 2022 der Sport-Welt abgeschlossen.

Frankel der erste Partner für Tarnawa

Tarnawa, die Breeders' Cup Turf-Siegerin von 2020, wird im kommenden Jahr als ersten Partner den Champion Frankel haben.

Die Überschrift soll immer zweizeilig sein

Das ist ein neuer Text-Anriss!

test bb 2

Kurzfassung Test